...einmal zuhause, bitte!

Nach einem halben Jahr heißt es für mich mal wieder "umziehen"! 

Schwerenherzens trenne ich mich von der bis jetzt gemütlichsten und schönsten Wohnung, in der ich je gewohnt habe. Nicht weil sie zu teuer ist, nicht weil ich Stress mit Nachbarn, Mitbewohnerin(diesmal eh nicht vorhanden) oder Vermietern habe. Nicht weil sie zu klein war oder die Lage nicht gut. Nicht weil ich in eine andere Stadt ziehe oder ich in einem anderen Stadtteil einen Job habe. 
Diesmal ziehe ich nicht um, um irgendwo neu anzufangen, ich ziehe um um dort wo ich sowieso immer war weiter zu leben, lachen und zu lieben. 
Als ich vor einem halbem Jahr mein Zimmer in der tollsten WG der Welt verlassen habe, habe ich zum Glück genau eine Straße weiter meine kleine süße Wohnung gefunden und mich dann...wies der Zufall eben so will, in meinen sozusagen Nachmieter verliebt. Die Folgen: eine glückliche Kim, eine leerstehende Wohnung und ein altes, neues WG-Mitglied mehr. 
Die Zeit nachdem ich die Kündigung des WGzimmers abgegeben hatte und die neue Wohnung schon unterschrieben hatte, war die tollste Zeit in der WG und der Grund, warum ich auch nach meinem Auszug meine komplette Freizeit dort verbracht habe. Dann kam auch noch das verlieben dazu und dann war der Zug für die neue Wohnung eigentlich schon abgefahren. Ca. vier Monate habe ich jetzt mit meinem Gewissen und meinem Herz gerungen, diese tolle Wohnung aufzugeben. Gewonnen hat mein sinnlos leergeräumter Kontostand, mein toller Freund und die Tatsache, dass ich mich in kleinen, vollgestopften Räumen auch wohl fühle. Und dann hieß es mal wieder...einpacken, abbauen, aussortieren, runtertragen, einladen, ausladen, putzen und einräumen. Gestern habe ich die alten Schlüssel abgegeben und bin jetzt hier wo ich immer war. Dort, wo ich mich wohl fühle.

Denn die schönste Wohnung der Welt kommt nicht gegen meine Kommunen-Chaos-WG an. Den Ort, an dem ich mich zuhause fühle, weil ich Menschen um mich habe(und das immer sehr, sehr viele wie das Bild zeigt), die mir wichtig sind, denn das ist die wichtigste aller Zutaten für ein schönes zuhause.

PS: Hoffentlich liest das Gesülze keiner von den Jungs ^^


Kommentare

  1. Kommentar zu deinem PS: "Soll ich's auf FB posten?" :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha, besser nicht - sonst muss ich mir bei der nächsten Männerrunde was anhören :D

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

...ich organisiere mich.

...homesweethome

...ich war dann wohl weg.